F. Wand- und Deckenverkleidung

Eigentlich wollte ich die neue Wandverkleidung einfach über die alte Verkleidung kleben. Als Abschluss oben war ja auch schon Kederband verklebt. Leider war der alte Belag an mehreren Stellen lose und hatte sich vom Untergrund gelöst. Also kurz entschlossen alles raus. Jetzt noch die Klebereste entfernen und dann kann die neue Verkleidung drauf. Wie sich das an die Wölbung anpassen soll ist mir noch ein Rätsel.

wandverkleidung1a.jpg
Die alte Seitenverkleidung wurde als Schablone auf das neue Material gelegt.

seitenverkleidung1a.jpg

Auf der Rückseite der neuen Seitenverkleidung habe ich dann die Schablone nachgezeichnet und das Ganze ausgeschnitten.

seitenverkleidung2a.jpg

Bereit zum Verkleben.
Es ist ein helles beige mit “Kustlederstruktur”. Atmungsaktiver Vinylschaum, 4mm dick. Sieht schon besser aus als das das nackte GFK an der Decke und wird hoffentlich auch weniger Kondenswasser bilden.

So sieht es jetzt aus:

innen1.jpg

mit Kojenverbreiterung:

innen2.jpg

und aufgelegten Polster:

innen3.jpg

Bei der Gelegenheit wurde auch gleich, mit einem Reststück, eine Deckenverkleidung verklebt. Eine riesen “Sauerei” – aber es ging.

deckenverkleidung.jpg